Kongo


Der Fluss, der Wald, das ganze weite Land voll pulsierenden Lebens war wie eine große Leere. Selbst der glitzernde Sonnenschein enthüllte nichts Fassliches.



Joseph Conrad, „Ein Vorposten des Fortschritts“

 

 


 

Stanleyville


„Sie haben sich einen besonderen Ort dafür ausgesucht das Licht der Welt zu erblicken – das Herz der Finsternis, der fluchbeladene Handelsvorposten des Herrn Kurtz, das Zentrum der in den Urwald verpflanzten belgischen Zivilisation, in dem Audrey Hepburn als Ordensschwester durch ein Hospital schwebt und die in unverstandenen Ruinen mit billigem Trödel handelnde Kultur des Überlebens an der Biegung des großen Flusses, von der V.S. Naipaul berichtet.

 


 

 

Brüssel


Unter ihnen erstreckte sich die Stadt im sommerlichen Dunst wie eine Ansammlung von Schneckenhäusern, die sich zum Schutz aneinandergeschmiegt haben. Eine Wüste blaugrauer Blöcke, die den Eindruck erweckte, Zivilisation bestehe in der Verbreitung von Stein. Das halbe Blickfeld wurde von der Kuppel des Justizpalastes eingenommen, einer glänzenden Sonne mit Streifenmustern im Jugendstil.

Georges goss Wasser in Kims Glas, das sich mit einer Tauschicht überzog.

 

 


 

 

Richard Hayer
Stanleyville
Roman, Mainz 2013
ca. 400 S., gebunden, inklusive eBook
ISBN 978-3-95518-012-6


Erscheint im Oktober 2013.